Sommerkonzert Liebe, Lust und Leidenschaft

 

Mit viel Gefühl, guten Einfällen und Begeisterung bei Sängern und Publikum präsentierte der Quartett-verein Herchen am 12. Juni 2010 eine Liedernacht zum Thema Liebe. Mit dabei waren zwei neu gegründete Chöre, die ihre Premiere gaben.

(Bild: Iris Zumbusch)

 

Viel Liebe gab es während dem Konzertabend in Windeck. Auf vier schwebenden Ballons über der Bühne im Haus des Gastes stand zu lesen, unter welches Motto der Quartettverein Herchen das Konzert gestellt hatte: "Liebe, Last, Lust und Leidenschaft" hieß es in dicken Lettern in luftiger Höhe. Die musikalische Leiterin Katrin Waldraff ließ es sich nicht nehmen, die Zuhörer vor Konzertbeginn ausführlich auf das bedeutungsvolle Motto einzustimmen. "Wir singen 17 Lieder und die haben alle mit Liebe zu tun", erläuterte Waldraff schmunzelnd das Programm, das übrigens nicht nur vom Quartettverein gestaltet wurde.

 

 

 

 

 

Flotte Choreographie

 

Mit dabei waren die 2009 gegründeten Ensembles "Frauen3Klang" aus Herchen und "CHORiAnders", ein gemischter Chor aus Puderbach. Für diese beiden Chöre war der Auftritt beim Konzertabend eine Premiere. Um den verheißungsvollen Inhalt des musikalischen Mottos einmal mehr zu veranschaulichen, trugen zwei Sänger zunächst eine hölzerne "Beziehungskiste" auf die Bühne. Katrin Waldraff nahm die Ballons nacheinander herab und befestigte sie in der Kiste. "Aus dieser Kiste kommen unsere Lieder." Der Quartettverein stimmte zum Auftakt die romantische Weise "Die Rose" an und ließ etwa den "Ungarischen Tanz" und eine klangvolle Interpretation über "Die wahre Liebe" folgen. Gespannt verfolgten die Zuhörer dann das Debüt von "CHORiAnders". Waldraff begleitete die Sängerinnen und Sänger am Klavier. Staunend und mit sichtlicher Begeisterung erlebte das Publikum, wie der noch nicht einmal ein Jahr alte Chor mit peppigem Elan und Freude am Gesang sein Liedgut präsentierte. "Frisch ausgesäte CHORiAnders bringt die Freude am Singen zusammen", lautete im Programm die treffende die Beschreibung der 20 Sänger. So sei das Repertoire mal süß, pikant, salzig oder scharf und insgesamt höchst anregend, hieß es weiter. Mit flotten Choreografien und humorigen Akzenten würzten die Sänger geschmackvoll ihre Beiträge und ernteten tosenden Beifall und Bravo-Rufe für ihre überzeugende Bühnenpremiere. Die neue Formation "Frauen3Klang", sie steht ebenfalls unter der musikalischen Regie von Katrin Waldraff, eroberte ebenso die Herzen der Zuhörer. Die 18 Sängerinnen präsentierten erstmalig ein zum Motto passendes pfiffiges "Liebes-Liedgut". Die charismatische Chorleiterin verstand es bestens, allen Chören die jeweils persönlichsten Noten zu entlocken. Der gemeinsame Abschluss mit allen Sängern rundete den gelungenen musikalischen Liebesreigen ab.

ksta.de, 18. Juni 2010

 

© 2018 by Quartettverein Herchen - Thomas Zapp     Impressum      Datenschutzerklärung

  • w-facebook